Mach das, auf was du wirklich Lust hast – schließlich heiratest du nur ein einziges mal in deinem Leben. Dieser Satz trifft zu (mindestens) zweihundert Prozent auf Ines und Witek zu, die einfach sie selbst waren an ihrem großen Tag und dabei super viel Spaß hatten.

Mein Tag begann morgens in Mainz mit Witek und seinen Jungs: Bier, Champagner und richtig gute Laune. Genau so kann eine Hochzeit anfangen und auch das Timing hat super gepasst. Ich werde öfter mal gefragt, wie ich denn bei Braut und Bräutigam gleichzeitig sein kann. Einfache Antwort: gar nicht – allerdings sind Jungs viel schneller wieder ausgezogen und ein Hemd ist definitiv angenehmer zu tragen als ein Kleid. Dementsprechend bin ich oft als erstes mit den Jungs unterwegs und im Anschluss geht’s für mich zu den Mädels. So auch bei Ines und Witek. Ines startete beim Friseur „Anne und Timo“ in der Innenstadt von Mainz, ehe es für uns zur kirchlichen Trauungen unter den wunderschönen Bäumen im Weingut Klostermühlenhof ging.

Das war für mich allerdings auch etwas neues: eine kirchliche Trauung ohne Kirche – und das, obwohl ich mehr als 40 freie Trauungen fotografisch begleitet hab. Wer mit dem Gedanken spielt, sich evangelisch trauen zu lassen, aber dies nicht in einer Kirche tun möchte – dem kann ich genau das auch empfehlen. Vor allem in diesem besonderen Fall. Schließlich ist Ines Tante Pastorin und hat eine wirklich emotionale Trauung für die beiden wahnsinnig persönlich vorgetragen. Für mich als Fotograf sind Zeremonien im freien auch wie gemacht. Hier kann ich mich viel offener bewegen und werde noch weniger wahrgenommen als in einer Kirche.

Und beim Auszug gab es dann die große Überraschung für Ines: Pferde! Sie hatte immer davon geträumt, Pferde auf ihrer Hochzeit zu haben und dieser Wunsch wurde ihr zum Glück auch erfüllt. Ines und Witek hatten einfach Spaß auf ihrer Hochzeit im Weingut Klostermühlenhof – und deshalb ging es als nächstes auf’s Trampolin. Einfach so und wieso auch nicht?

Zur Abendveranstaltung war die nahe gelegene Scheune vorgesehen. Hier gab es neben einer Vielzahl an Reden, leckerem Essen und weiteren Programmpunkten auch eine ausgelassene Feier. Und so geht eine weitere Hochzeit für mich zu Ende!

 

Leave A

Comment