Hochzeitsfotograf Frankfurt: Eine verrückte Hochzeit im „Blaues Wasser“

12. Dezember 2017

Was für ein Saisonauftakt in die Hochzeitssaison 2017!
Die erste meiner 27 Hochzeiten in 2017 durfte ich im „Blaues Wasser“ in Frankfurt fotografieren. Und so viel möchte ich euch schon direkt zu Beginn verraten: „Blaues Wasser“ hat sich ganz schnell in meinem Ranking der geilsten Hochzeitslocations in Frankfurt am Main (am Main!) unter meine Lieblinge geschlichen. Und als Hochzeitsfotograf habe ich da wirklich schon einiges gesehen in unserer schönen Rhein-Main-Region 😀

Ihr wisst ja, jede meiner Reportagen als Hochzeitsfotograf beginnt mit dem Getting Ready. Das war natürlich auch bei Susanne und Daniel aus und in Frankfurt so. Ganz gemütlich bei ihnen zuhause im Schanzenviertel lernten wir uns erstmal richtig kennen, wurden vertraut miteinander und Braut und Bräutigam gewöhnten sich daran, dass ich als Fotograf auf ihrer Hochzeit die ganze Zeit an ihrer Seite sein werde. Das ist ja doch ungewohnt, wenn man nicht gerade ein Celebrity ist 😉

 

 

Getting Ready in Frankfurt

Im Anschluss ging es für uns direkt rüber in die Hochzeitslocation „Blaues Wasser“, die in einem Frankfurter Gewerbegebiet direkt am Main liegt. In diesem Fall heißt Frankfurt also wirklich mal Frankfurt „am Main“ 😀

Erst in der Hochzeitslocation stieg die Braut übrigens in ihr Kleid. Nur um dann direkt ein Boot zu entern. Denn: Für die Freie Trauung mit der Trautante haben sich die beiden etwas ganz Besonders überlegt: den „Einzug“ zur Trauung mit dem Boot.
Eine total coole Idee für Hochzeiten am Wasser, wenn ihr mich fragt. Gerade bei uns, wo Rhein und Main direkt vor der Haustür liegen. Und für mich als Hochzeitsfotograf natürlich wunderbar!

 

 

Freie Trauung im „Blaues Wasser“ in Frankfurt

Die super emotionale freie Trauung vom Trautantenteam war ein erstes Highlight des Tages, Friederike Delong und ihr Team gestalten einfach wirklich die schönsten freien Trauungen, die ich mir vorstellen kann. Wenn Ihr mal die Gelegenheit habt, spielt ruhig mal Maus und seht Euch das an! Es wurde gelacht und geweint, das ganze Programm der Emotionen. Und auch wenn diese Emotionen im Mittelpunkt standen, wer würde da schon die Aussicht bewundern – ihr seht es an den Bildern: was für eine wahnsinnig tolle Kulisse für eine Hochzeit mit einer freien Trauung, die draußen stattfindet! Nicht nur damit hat sich „Blaues Wasser“ in mein Herz geschummelt. Noch dazu ist „Blaues Wasser“ richtig zentral gelegen, gut zu erreichen und doch liegt es in seiner ganz eigenen Welt fernab des Frankfurter Trubels und der Hektik. Toll.

 

 

Nach dem Auszug nach der freien Trauung wurde beim Sektempfang die Torte angeschnitten. Und wie Ihr sehen könnt, war sie heiß begehrt 😉 Draußen an der Discokugel der Hochzeitslocation zu sitzen mit einem Stück Torte in der Hand: Perfekt für einen warmen Tag im Frühling.

 

 

Sektempfang im „Blaues Wasser“

Nach den Gratulationen und der Hochzeitstorte wurde es schon bald dunkel. Das haben Braut Susanne und Bräutigam Daniel perfekt gelöst. Mein Tipp an Euch: Wenn Ihr demnächst heiratet, achtet darauf, nicht zu viel freie Zeit am Nachmittag zu haben. Es scheint auf den ersten Blick verführerisch, aber Ihr spart Zeit, Geld und Nerven, wenn Ihr die freie Trauung nicht zu früh beginnen lasst. Ein reeeelativ straffer Zeitplan mit wenigen Punkten ergibt ein angenehmeres und „runderes“ Gesamtbild des Tages für Eure Gäste und es kann keine Langeweile aufkommen. Und, wirklich, ein guter Hochzeitsfotograf braucht keine zwei Stunden für die Hochzeitsfotos. Und das Licht ist für uns Hochzeitsfotografen auch viel schöner, je tiefer die Sonne am Himmel steht, wenn wir ein kleines Portraitshooting einplanen 😉

 

Hochzeitsparty im „Blaues Wasser“ in Frankfurt am Main

Wenn die Sonne langsam verschwindet, zeigt die Hochzeitslocation „Blaues Wasser“ so richtig ihre Vorzüge. Denn was man hier wohl am besten machen kann, ist: die geilsten Partys der Welt feiern. Wirklich, wenn alles Essen gegessen, alle Reden geredet und – okay, noch nicht alle Getränke getrunken sind, können Braut, Bräutigam und die Hochzeitsgäste es hier so richtig knallen lassen. Bei dieser Hochzeit, die ich als Hochzeitsfotograf unfassbar genoss, haben Susanne, Daniel und ihre vielen Hochzeitsgäste wirklich alles gegeben. Die haben nämlich die Bude abgerissen… unfassbar! Mein persönliches Highlight ist ja die Strip-Stange, die mehr oder weniger artgerecht behandelt und betanzt wurde. Episch, wirklich! 😉

 

 

A little party never killed nobody, nicht wahr? Auch im „Blaues Wasser“ in Frankfurt nicht. Yeah!

SHARE THIS STORY
COMMENTS
EXPAND

I really enjoy looking at the images on your website, it has good posts.

That’s just WOW!

I discovered your blog site on google and check a few of your early posts. Continue to keep up the very good work.

I liked looking through this wedding and I believe this website got some truly inspiring images on it! .

I would like to thnkx for the efforts you have put in writing your blogposts. In fact your creative abilities has inspired me to get a photographer.

I am impressed with your site! good job Steven.

I love this venue of the water – good job in telling the couples story.

Good write-up, I’m regular visitor of your site – excellent work and It’s going to be a regular visit for a long time.

Great!

Tolle Bilder 🙂

ADD A COMMENT