Hochzeitsfotograf Wolfgangsee: eine Hochzeit in St. Wolfgang im Salzkammergut

6. Oktober 2015

Als mich Eva und Andi aus der Nähe von Salzburg kontaktierten und mich fragten, ob ich Lust hätte, für sie als Hochzeitsfotograf an den Wolfgangsee zu kommen, konnte ich natürlich nicht “nein” sagen! Die Region im Salzkammergut ist einfach malerisch und der perfekte Ort für eine Hochzeit.

Und auch wenn ich schon auf der ganzen Welt Hochzeiten begleitet habe, freu ich mich immer wieder, wenn ich nach Österreich eingeladen werde. Ich liebe die Berge, die Natur und auch die wunderschöne Landschaft.

 

 

Getting Ready mit Hochzeitsfotograf am Wolfgangsee

Der Tag begann für mich mit dem Getting Ready der Braut im Hotel Hollweger, in dem die beiden später auch die große Party feierten. Eva und ihre beiden Kinder hießen mich direkt herzlich willkommen an diesem verregneten Septembermorgen.

 

 

Die verregnete standesamtliche Trauung in St. Wolfgang in Salzkammergut

Aber wie bitte, Steven – Es hat geregnet? Ist das nicht der Albtraum jedes Hochzeitsfotografen und Paares, gerade wenn man an so einem tollen Ort wie dem Wolfgangsee heiratet?

Um ganz ehrlich zu sein: der Hochzeitstag ist natürlich anders als man ihn vorher geplant hatte. Auch wenn ich natürlich jedem Brautpaar nur ans Herz legen kann, sich um diesen Plan B – oder vielmehr Plan R – im Vorfeld Gedanken zu machen. Wer so viel Arbeit und Zeit in ein großes Fest investiert, sollte natürlich auch diesen Fall in Betracht ziehen.

 

 

Heiraten im Salzburger Land – auch bei Regen!

Andererseits kann ich ganz klar sagen, dass “anders” nicht “schlechter” bedeutet! Schließlich gibt es da eine Sache, die immer gleich bleibt: ihr verbringt einen tollen Tag mit euren Freunden und der Familie. Also machen wir uns nichts vor: in dieser Konstellation werdet ihr so schnell nicht mehr zusammenkommen.

Deswegen ist es so wichtig, dass ihr den Tag geniesst und möglichst viel von der Atmosphäre aufsaugt. Ganz egal, ob es stürmt, regnet oder schneit: jede Hochzeit schreibt ihre eigenen Geschichten und ich als Hochzeitsfotograf bin da, um diese zu erzählen.

 

 

Kirchliche Trauung auf dem Kalvarienberg

Eva und Andi gaben sich an ihrem großen Tag gleich zwei mal das “Ja-Wort”: zunächst standesamtlich in St. Wolfgang und anschließend in der Kalvarienbergkirche auch in einer kirchlichen Trauung. Der Sektempfang auf dem Berg mit Ausblick über den Wolfgangsee war einfach der Wahnsinn. Die Braut und der Bräutigam haben sich diesen Ort einfach toll ausgesucht. Dass die kleine Kirche auf dem Kalvarienberg sogar überdacht war, war perfekt für diesen verregneten Hochzeitstag.

 

 

Hochzeitsfeier im Hotel Hollweg

Gemeinsam mit der kompletten Hochzeitsgesellschaft ging es im Anschluss zurück ins Hotel Hollweg, was direkt am Wolfgangsee im Salzburger Land gelegen ist. Hier hatten wir eine schönen Abend mit lustigen Reden und geselliger Runde, die vollkommen vergessen ließ, wie das Wetter draußen war.

 

 

Kreative Paarbilder vom Hochzeitsfotograf am Wolfgangsee

Und da die kleine Portait-Session am Mittag “ins Wasser” fiel, machten wir sogar noch ein paar kreative Paarbilder im Hotel. Es kommt wirklich immer darauf an, was man aus den Gegegebenheit macht – und Eva und Andi haben es einfach nur krachen lassen.

 

SHARE THIS STORY
COMMENTS
ADD A COMMENT